Jobben

Wer auf Teneriffa jobben und damit sein Taschengeld aufbessern möchte, muss Nachweisen können, dass er eine gültige Krankenversicherung, einen Wohnsitz auf Teneriffa und einen gesicherten Unterhalt hat. Mit diesen Nachweisen beantragt dann der jeweilige Arbeitgeber – wie auch in Deutschland – eine Sozialversicherungsnummer.
Weitere Infos dazu gibt es hier.

Man sollte sich jedoch im Klaren darüber sein, dass auch das Beherrschen der spanischen Sprache meist Voraussetzung für eine Arbeitsstelle in einem spanischen Unternehmen ist. Es sei denn man hat vor, in der Tourismusbranche zu arbeiten. Dafür reichen vorerst meist gute Englischkenntnisse aus.

Wer erfolgreich alle Nachweise einreichen kann, dem stellt sich normalerweise die folgende Frage:

Wie finde ich einen Job auf Teneriffa?

In der Regel bekommt man einen guten Job über Beziehungen. Es ist also von großem Vorteil, wenn man bereits Bekannte oder Freunde auf der Sonneninsel hat. Wer auf Teneriffa niemanden kennt, der kann sich über verschiedene Jobbörsen im Internet über aktuelle Stellenangebote informieren oder sich bei Teneriffa Foren anmelden, denn dort findet man auch oft interessante Angebote. Wer bereits weiß, in welcher Stadt, Branche oder Firma das Praktikum absolviert werden soll, hat die Möglichkeit sich per Eigeninitiative zu bewerben. Die beste Option ist, man erstellt sich eine Liste mit Firmen (wichtig: auch mit den Ansprechpartnern, damit die Bewerbung nicht auf irgendeinem Tisch liegen bleibt) und kontaktiert diese per Telefon oder Email. Internationale Aushilfskräfte, die noch kein abgeschlossenes Studium haben, aber dennoch im Interessensgebiet des Unternehmens studieren, sind gerne gesehen. Sie bringen nicht nur ihr eigenes Wissen aus dem Studium ein, ohne besonders große Gehälter zu fordern, sondern auch ihre Internationalität kann inspirierend und ideenfördernd sein.